Stationäre Behandlung chronischer Schmerzen

Schmerzen sind in unterschiedlichem Ausmaß sicher jedem von uns vertraut. Als Warnsignal des Körpers haben sie eine wichtige Schutzfunktion. Wenn diese jedoch wiederkehrend oder anhaltend über einen längeren Zeitraum auftreten und den Alltag, die Arbeitsfähigkeit und die Stimmung belasten, sprechen wir vom Übergang zum chronischen Schmerz. Dieser stellt ein eigenständiges Krankheitsbild dar und kann mit einzelnen Maßnahmen nur unzureichend behandelt werden.

Untersuchungen zeigen, dass Patienten mit chronischen Schmerzen besonders durch die Diagnostik und Behandlung eines interdisziplinären Teams profitieren. Durch unterschiedliche therapeutische Verfahren (dies bedeutet multimodal) können die vielfältigen Ursachen und Verstärkungen chronischer Schmerzen wirksam beeinflusst werden, da wir neben körperlichen Ursachen auch psychische und soziale Faktoren mit einbeziehen.

Im Rahmen einer stationären multimodalen Therapie bietet die Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie in diesen Fällen Hilfe und Begleitung.

Sowohl in Einzeltherapien als auch in kleinen Gruppen werden Sie von den Therapeuten nach aufeinander abgestimmten und individuell erstellten Plänen beahndelt. Ziel der Behandlungen ist das Erlernen eines eigenständigen und aktiven Umgangs mit den Schmerzen, um neben einer angemessenen Schmerzlinderung die aktive Teilnahme am täglichen Leben wieder zu erlangen.

Auch im Alter können Sie von diesem profitieren, da wir eng mit unseren Experten für Altersmedizin im Hause zusammenarbeiten.

Bitte sprechen Sie mit Ihren behandelnden Ärzten über diese Therapiemöglichkeit und nehmen Sie für weitere Informationen gerne Kontakt mit uns auf.

 

tl_files/images/Teamfoto_RGB.jpg

 Ihr Team der stationären Schmerztherapie im EVK Münster