Logopädie

Das umfassende Angebot in der Logopädie ist hauptsächlich durch die geriatrische Ausrichtung des EVK bedingt. Denn es sind besonders Patienten mit neurologischen Beeinträchtigungen, die unter Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen leiden. 

Hier gilt es zunächst, dank modernster diagnostische Verfahren wie z. B. der FEES (fiberendoskopischen Schlucktuntersuchung) einen eindeutigen Befund zu erheben, um anschließend das angemessene therapeutische Angebot zu entwickeln. Zu diesem gehört in vielen Fällen vor allem das Nutzen der noch vorhandenen Fähigkeiten, im Bedarfsfall auch das Aufklären und Informieren von Angehörigen.