EVK Münster ist selbsthilfefreundlich

EVK Münster als einziges Krankenhaus in Münster als „Selbsthilfefreundliches Krankenhaus“ ausgezeichnet

Selbsthilfefreundliches_Krankenhaus_EVK_Münster

Das EVK Münster ist erneut als "Selbsthilfefreundliches Krankenhaus" bestätigt worden. Das Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen verlieh die Auszeichnung zum vierten Mal an das Krankenhaus im Kreuzviertel. Das EVK Münster ist damit das einzige Krankenhaus der Region mit dieser Auszeichnung.

„Selbsthilfe ist bei uns am EVK Münster ein großes Thema“, weiß Monika Bühren, die seit Oktober als neue Selbsthilfebeauftragte am EVK Münster tätig ist. Dort können sich Betroffene am regelmäßig stattfindenden Selbsthilfe-Dienstag zu verschiedenen Themen der Altersmedizin – von Alzheimer bis Osteoporose – austauschen oder beim jährlichen Selbsthilfetag informieren. Renate Ostendorf von der Selbsthilfe-Kontaktstelle Münster des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes weiß: „Der Austausch in Selbsthilfegruppen bietet ein geschütztes Umfeld, in dem man offen über seine Sorgen und Ängste sprechen, sich aber auch über kleine Erfolge freuen kann.“ „Um unseren Patienten das zu ermöglichen, arbeiten wir eng mit den lokalen Selbsthilfegruppen und der Selbsthilfe-Kontaktstelle zusammen“, so Bühren.

Qualitätskriterien für die Auszeichnung waren unter anderem die Sensibilisierung der ärztlichen und pflegenden Mitarbeitenden zum Thema Selbsthilfe, die Ernennung einer Selbsthilfebeauftragten und die gezielte Information der Patienten über Möglichkeiten der Selbsthilfe. Mehr Informationen zum Selbsthilfefreundlichen Krankenhaus EVK Münster auf der Website.

Zurück